Wir veroffentlichen ein kostenloses Bilderbuch "Ivy ist eine Kiwi?"


"Ivy ist eine Kiwi?"
Autor: Yusaku Yamanaka, Ayako Inoue
Illustrator: Mizuho Umezu





Es geschah im tiefen Wald, wo die Vögel leben.
Eines Tages fiel ein Ei vom Himmel, gleich wie ein Regentropfen.

Aus diesem Ei schlüpfte ein munteres, kleines Küken mit dem Namen "Ivy".
Ivy unterschied sich in zwei Dingen von den anderen Küken.

Zum einen konnte sie nicht fliegen, obwohl sie Federn hatte.
Zum anderen waren ihre Federn rot, wie die glühende Flamme des Feuers.



Nachdem sie geschlüpft war, blickte Ivy sich um und erschrak fürchterlich.
"Meine Mama ist nicht da! Wo ist meine Mama?"

Obwohl Ivy noch in der Eierschale steckte, machte sie sich sogleich auf die Suche nach ihrer Mama.



Ivy lief und lief und kam so schließlich in eine Stadt.
Unter einem Dach fütterte die Schwalbenmutter ihre Jungen.

"Wo ist bloß meine Mama...?" fragte sich Ivy.
Tränen kullerten ihr übers Gesicht.

Ivy rannte weinend weiter.



Ivy lief weiter und weiter, und kam so schließlich an eine Weide.

Die bösen Krähen auf einem Baum lachten Ivy aus.

"Du willst ein Vogel sein und läufst auf dem Boden?!" "Pah, deine Flügel sind ja zu nichts nutze!"
"Bist du traurig? Dann komm doch hoch und fange uns!"

Und wieder rannte Ivy weinend weiter.



Ivy lief und lief und kam so schließlich in einen Wald.
Die Schwäne am Ufer des Sees sahen Ivys feuerrote Federn und begannen zu tuscheln.

"Was ist das denn für ein roter Vogel?!"
"Welch komische Farbe! Das macht mir Angst!"
"Wie hässlich er doch ist!"

Und wieder rannte Ivy weinend weiter.



Obwohl es zu regnen begann, rannte Ivy weiter und weiter.
Sie war frustriert, traurig und von Regen und Tränen völlig durchnässt.

Plötzlich sah Ivy eine große rote Feder vom Himmel herab fallen.
"Mama...?"



Müde vom vielen Laufen kam Ivy an eine Berghütte, in welcher eine alte Eule wohnte.



"Bist du ein Kiwi?"
"Was ist das, ein Kiwi?"
"Ein Vogel, der nicht fliegen kann. Dafür können Kiwis aber sehr schnell laufen.
Weißt du, Kiwis können mit etwas Mühe überall hinlaufen."
"Überall hin? Sogar bis zu meiner Mama?"
"Ja. Wenn du nicht aufgibst, wirst du es ganz bestimmt bis zu ihr schaffen."

Ivy schoss aus der Hütte und setzte ihren Weg fort.



Vom Himmel fielen weiße Kristalle.
Sie bedeckten die Dächer der Stadt und glitzerten wunderschön.
"Ob Mama sie wohl auch sieht...?"

Ivy hatte schrecklich kalte Füße, aber sie weinte nun nicht mehr.



Ivy stürmte schließlich einen Steilen Berg hinauf.
Die Sonne im Himmel kam näher und näher.
"Ich glaube, dass ich bald meine Mama sehen werde!"

Obwohl ihre Beine sie fast nicht mehr trugen und sie schreckliche Angst hatte, weinte Ivy nicht.



Und so kam sie nun zu einer Burg auf dem Gipfel des Berges.
Leider war der Weg hier zu Ende.
"Was mache ich bloß? Jetzt komme ich nicht mehr weiter!"

Und da schwebte plötzlich die von ihr gefundene rote Feder in die Lüfte empor.
Gleichzeitig wuchs wie aus dem Nichts eine Himmelsbrücke aus Efeu.
Ivy stieg auf dem Efeu vorsichtig in den Himmel hinauf.

Dabei kam sie der tiefrot leuchtenden Sonne näher und näher.



"Ivy! Mein Baby! Endlich bist du da!"

Ein riesengroßer roter Vogel, mit Federn aus Flammen, schloss sie in seine Flügel - Ivys Mama.
Ivy war also das Küken des legendären Phönix.

"Sag mal Ivy, du steckst ja immer noch in deiner Eierschale.
Kein Wunder, dass du deine Flügel nicht öffnen und fliegen konntest."
"Das macht nichts! Ich kann zwar nicht fliegen, dafür aber überall hinlaufen!"

In Mamas weiche Federn gehüllt, erzählte Ivy ihr von ihren Abenteuern.

"Ich bin froh, dass du zurück bist, Ivy."

Die Geschichte vom Vogel, der nicht fliegen konnte und in den Himmel stieg, verbreitete sich rasend schnell im ganzen Lande.

Von da an lachte niemand mehr über sie, weder die bösen Krähen, noch die geschwätzigen Schwäne.

Und so laufen die Kiwis nach wie vor munter in der Gegend herum.


Im Bilderbuch sind insgesamt 55 rote Federn versteckt.
Ob du sie am Ende wohl alle findest?

Amazonで買う

"Ivy ist eine Kiwi?" Ist ein Bilderbuch veroffentlicht basierend auf dem Spiel "Ivy the Kiwi?". Dieses Mal wollten wir mehr Menschen, die Geschichte von Ivy zu geniesen und beschlossen, alle Seiten kostenlos freizugeben.

Die Wichtigkeit, nicht aufzugeben, der Geist anerkennt den Unterschied mit anderen, die Eltern-Kind-Anleihen ...
Wir wurden es begrusen, wenn Sie etwas Wichtiges im Leben fuhlen.

iOS/Android "Ivy the Kiwi?"アイビィ・ザ・キウィ?」
PROPE Ltd.
PROPE was established in May 2006 by creator independence supporter project. The company name "PROPE" is a Latin word which means "beside" and "near" future. It has the hopes of bringing game entertainment much closer to users, establishing closer ties between users and us, and creating near future entertainment.<http://prope.jp/

本